Klassik in St. Michael

      Keine Kommentare zu Klassik in St. Michael
Wann:
November 10, 2018 um 20:00 – 21:45
2018-11-10T20:00:00+01:00
2018-11-10T21:45:00+01:00
Wo:
Stadtpfarrkirche St. Michael
Klassik in St. Michael @ Stadtpfarrkirche St. Michael

Klassik in Sankt Michael mit Mendelssohn und Haydn

Samstag, den 10.11.2018 um 20.00 Uhr in der Stadtpfarrkirche St. Michael

Details

Das zweifellos zum festen Inventar des Sonthofer Kulturlebens gehörende „Klassik in Sankt Michael“ bietet heuer Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847)und Joseph Haydn (1732-1809).  Am Samstag, den 10.11.2018 um 20.00 Uhr wird im ersten Teil des Konzertes Solist Michael Dinnebier zusammen mit der Orchestervereinigung Oberallgäu unter der Leitung von Chordirektor Heinrich Liebherr  das Violinkonzert e-Moll op. 64 des Komponisten Felix Mendelssohn Bartholdy zur Aufführung bringen.

Michael Dinnebier ist den Oberallgäuer Musikfreunden bestens bekannt. Er wuchs in Immenstadt auf und bekam seinen ersten Violinunterricht von seinem Vater. Er studierte an den Hochschulen München und Freiburg und war von 1999-2016 Stimmführer der 2.Violinen im SWR-Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg tätig, seit 2016 auf gleicher Position im neuen SWR Symphonieorchester. Michael Dinnebier hat bei zahlreichen Aufführungen bei „Klassik in St. Michael“ mitgewirkt.

Die Missa in tempore belli (‚Messe in Zeiten des Krieges‘), Hob. XXII: 9 in C-Dur für vier Solisten (Sopran, Alt, Tenor, Bass), vierstimmigen Chor (SATB), Orchester und Orgel von Joseph Haydn wurde 1796 komponiert. Die Messe ist auch unter dem Namen „Paukenmesse“ bekannt. Sie bildet den zweiten Programmpunkt.

Joseph Haydns Paukenmesse wurde am 26. 12. 1796 in der Piaristenkirche zu Wien erstmals gesungen. Die Dynastien Europas waren in einem Koalitionskrieg gegen die junge französische Republik verstrickt und deren siegreicher General Napoleon Bonaparte rückte bedrohlich Österreich auf den Leib. In dieser Situation schuf Haydn im Jahr 1796 seine Missa in tempore belli mit einer besonders tief empfundenen Deutung des Messetextes. Selbst Dirigent Leonard Bernstein, der diese Messe in Ottobeuren aufführte, sagte über diese:

„ Jeder Moment dieser Messe ist ein Drama“. Der Sankt-Michael-Chor und die Orchestervereinigung Oberallgäu singen und musizieren mit den Solisten Brigitte Neve, Sopran – Gabi Nast-Kolb, Alt – Bernd Neve, Tenor und Fabian Reitzner, Bass. Karten sind erhältlich im Vorverkauf bei“ Bücher Greindl“ in Sonthofen oder an der Abendkasse.

Schreibe einen Kommentar